Intelligente Ladestationen für Elektroautos: Was bringen sie?

Die Elektromobilität scheint langsam aber sicher Fuß zu fassen. Dies zeigt sich nicht nur anhand der zunehmenden Anzahl an Elektrofahrzeugen auf unseren Straßen, sondern auch am Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Intelligente Ladestationen für Elektroautos: Was bringen sie?
Bild: slavun / stock.adobe.com
Wer sich ein Elektroauto zulegen möchte, kommt in der Regel auch nicht um eine eigene Ladestation herum, denn nur so lässt sich die Freiheit der Elektromobilität optimal nutzen. Die Auswahl an Ladestationen ist bereits recht groß und erweitert sich stetig. Besonders beliebt sind derzeit intelligente Ladestationen. Worin aber liegen die Vorteile gegenüber einer konventionellen Ladestation? Und für wen lohnt sich die Investition schon heute?

Was unterscheidet eine smarte von einer konventionellen Ladestation?

Eine intelligente Ladestation kann mehr als nur Strom in den Akku eines Elektroautos einspeisen, denn über zahlreiche Schnittstellen wie WLAN, Ethernet oder GSM kann sie mit verschiedensten Geräten gekoppelt werden. So etwa mit einem Smart Meter, mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach und sogar direkt mit dem Internet. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, alle Ladevorgänge und Daten digital und zentral zu erfassen, sodass diese jederzeit per Smartphone eingesehen, gesteuert und überwacht werden können. Darüber hinaus können auf diese Weise auch Überschussströme der Photovoltaikanlage in den Akku des E-Autos geladen werden, ohne dass manuell eingegriffen werden muss. Möglich ist auch die Absicherung der Ladesäule über ein RFID-Zugangsberechtigungs-System.

Intelligente Ladesäulen sind nicht wesentlich teurer

Eine konventionelle Ladesäule für ein Elektroauto schlägt inklusive Montage durchschnittlich mit 500 bis 2.000 Euro zu Buche. Der Aufpreis für eine intelligente Ladestation fällt mit rund 200 Euro für die einfachste Version vergleichsweise niedrig aus. Gerade in Anbetracht der Vorteile, die eine intelligente Ladesäule spätestens in ein paar Jahren mit sich bringt, wenn auch das Stromnetz flächendeckend modernisiert wurde, machen die Investition auch heute schon interessant. Die Investition lohnt sich allerdings nicht für jeden.

Für wen lohnt sich eine intelligente Ladestation schon heute?

Zunächst einmal eines vorweg: Wer auch zukünftig auf Komfortfunktionen verzichten möchte und sein Auto einfach nur aufladen möchte oder beispielsweise keine einspeisebereite Photovoltaikanlage besitzt, benötigt keine intelligente Ladesäule. Eine vorhandene Photovoltaikanlage ist hingegen bereits heute ein Argument für eine smarte Ladestation, zumal sich diese für die Eigenverbrauchsoptimierung eignet. Smart Home-Besitzer können ihre Ladestation zudem in ihr Smart Home-System integrieren und auf diese Weise automatische Routinen für das Laden des Fahrzeugs definieren.
Besonders groß ist der Nutzen jedoch im geschäftlichen Umfeld. So etwa, wenn eine Ladestation in einen öffentlichen oder halböffentlichen Raum wie den Firmenparkplatz integriert wird. Auf diese Weise können nämlich sowohl Zugangsrechte für Mitarbeiter vergeben als auch korrekte Abrechnungen vorgenommen werden. Auch wer zuhause seinen Dienstwagen lädt und die Ladekosten genau abrechnen möchte, profitiert schon heute von einer intelligenten Ladestation.

Warum eine intelligente Ladeinfrastruktur in Zukunft eine wichtige Rolle spielt

Das größte Problem der Energiewende ist nach wie vor das Speichern des mit Hilfe von Wind, Sonne und Wasser erzeugten Stroms. Elektroautos sind genau genommen fahrende Speicherkraftwerke, die die Überschussenergie während Produktionsspitzen aufnehmen können, sodass der saubere Strom nicht ins Ausland verklappt werden muss.
Werden intelligente Ladesäulen zusammen mit Smart Metern in ein intelligentes Stromnetz eingebunden, können anfallende Überschussströme automatisch über die Ladesäulen in die am Netz angeschlossenen Elektroautos geladen werden. Je größer der Anteil der Elektrofahrzeuge im Straßenbild wird, desto größer ist demnach auch das Speicherpotential. Damit leisten künftig auch intelligente Ladesäulen ihren Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes und zur effizienten Nutzung sauberer Energie.

Wie kann ich Ihnen helfen?×

lifestrom ChatBot starten